Erntedankfest 2017: Die Früchte sind Geschenke an die Menschen

Feldfrüchte zum Erntedankfest

Feldfrüchte zum Erntedankfest

Mit einer feierlichen hl. Messe hat unsere Gemeinde St. Josef heute das Erntedankfest gefeiert.

Auch in diesem Jahr hat es sich Familie Krewert nicht nehmen lassen, eine Auswahl ihrer Feldfrüchte auf den Stufen vor dem Altar dekorativ zu platzieren, um in dieser hl. Messe das Augenmerk der Gläubigen auf die vielfältigen Lebensmittel unseres Landes hinzulenken.

Pfarrer Burkhard Schmelz machte in seiner Ansprache u. a. deutlich, dass wir diese reiche Ernte als Geschenk Gottes für uns sehen sollten und dabei die Pflicht haben, alles zu tun, um die Natur nicht zu zerstören.
Vierzehn Messdienerinnen und Messdiener assistierten ihm an diesem Festtag am Altar.

Pfarrer Burkhard Schmelz mit 14 Messdienerinnen und Messdienern im Altarraum

Pfarrer Burkhard Schmelz mit 14 Messdienerinnen und Messdienern im Altarraum

Pfr. Schmelz segnet die ausgestellten Feldfrüchte stellvertretend für alle Früchte

Pfr. Schmelz segnet die ausgestellten Feldfrüchte stellvertretend für alle Früchte

Am Schluss der hl. Messe segnete Schmelz die hier gezeigten Feldfrüchte stellvertretend für die gesamte Ernte.

Messdienerin Vicky Fröschke lädt die Gemeinde ein zum Mittagsimbiss

Messdienerin Vicky Fröschke lädt die Gemeinde ein zum Mittagsimbiss

Schließlich lud vor dem Schlusssegen Vicky Fröschke die Gemeinde ein, anschließend ins Gemeindeheim zu kommen, um am Mittagsimbiss, den die Messdiener am gestrigen Samstag vorbereitet hatten, teilzunehmen.
Dieser Mittagsimbiss stand unter dem Motto OKTOBERFEST.
Deshalb ist es nicht erstaunlich, dass dort Weißwurst, Nürnberger Würst´l, Krustenbraten, Fleischkäse, Kartoffelsalate und vieles mehr zur Auswahl standen. – Hergestellt aus landwirtschaftlichen Produkten, also im weitesten Sinne aus Früchten unserer Erde.

M. Berretz