Pfarrnachrichten November 2017

Pfarrnachrichten November 2017

Pfarrnachrichten November 2017

Ab November 2017 gibt es ein neues Medium: die Pfarrnachrichten unserer Pfarrei St. Peter und Paul mit ihren Gemeinden. (Link zum Download am Ende des Textes.)

Diese Pfarrnachrichten sollen mit ihren umfangreichen Informationen die bislang in einzelnen Gemeinden erstellten Gemeindenachrichten ablösen und Ihnen helfen, den Blick auf die ganze Pfarrei zu lenken.

Mit seinem nachfolgend abgedruckten Grußwort stellt Ihnen Pfarrer Burkhard Schmelz diesen in unserer Pfarrei neuen Informationsstrang vor.

Berretz

———————————————————-

Grußwort zur den neuen Pfarrnachrichten

Liebe Mitchristen der großen Pfarrei St. Peter und Paul,

Sie halten nun die neuen Pfarrnachrichten der Pfarrei St. Peter und Paul in Witten-
Sprockhövel-Wetter in den Händen. Sie sind ein Ergebnis des Pfarreientwicklungsprozesses, in dem wir uns seit 2015 befinden. Während dieser Zeit wurde immer deutlicher, dass es vonnöten ist, die Kommunikation unter den Gemeinden unserer Pfarrei zu verstärken. Man weiß viel zu wenig voneinander und was beim anderen alles los ist. Wir brauchen uns doch nicht voreinander zu verstecken.
Wir sollten viel lieber mit unseren „Pfunden“ wuchern. Daher kam die Idee auf, gemeinsame Pfarrnachrichten zu erstellen. Die erste Ausgabe halten Sie in den Händen. Außerdem wird voraussichtlich zum 1. Advent auch die neue gemeinsame Homepage an den Start gehen. Sie wird von einigen ehrenamtlichen Mitarbeitern aus den sechs Gemeinden mit ganz viel Einsatz gestaltet und bestückt. Dafür mein herzlicher Dank.

Vielleicht ist Ihnen auch das neue Logo der Pfarrei aufgefallen. Das ist auch ein Ergebnis des Pfarreientwicklungsprozesses. Es wurde von Frau Eckenroth erstellt.
Die einzelnen Punkte in den verschiedenen Grüntönen stellen unsere Kirchorte dar. In der Mitte ist das, was uns alle verbindet und was unsere Mitte ist – das Kreuz. Ohne Jesus Christus können wir nicht Kirche und Gemeinde sein.

Er, das Wort Gottes, ist es, den wir in unserem Handeln, in unserem Wirken in den Gemeinden und darüber hinaus erfahrbar machen sollen. Dazu sind wir durch die Taufe berufen, jede und jeder an dem Ort, an dem er lebt und wirkt. Wenn Sie dieses Heft durchblättern, werden Sie sicher solche Orte und Ereignisse entdecken.

So wünsche ich Ihnen viel Freude beim Blättern und Lesen unserer neuen Pfarrnachrichten.
Ihr Pfarrer

B. Schmelz

Pfarrnachrichten (PDF-Datei, 3,9 MB)