Pfadfinder (DPSG)

Pfadfinderlilie

Pfadfinderlilie

Unsere Pfadfinder treffen sich zu i. d. R. zu diesen Zeiten (ausgenommen Schulferien):

Wochentag Uhrzeit Veranstaltung Ort
montags 19.00 – 20.30 DPSG: Pfadi- und Roverstufe Gem.-Heim
mittwochs 18.00 – 19.30 DPSG: Juffi-Stufe Gem.-Heim
donnerstags 17.00 – 18.30 DPSG: Wölflinge Gem.-Heim

Unser Pfadfinder finden Sie auch bei facebook:
https://www.facebook.com/dpsg.sanktjosef?pnref=lhc

Sommerlager der Rover 2009

Auszug aus den „Nachrichten aus dem Kloster“ Rickenbach mit Schlaglicht auf Roveraktivitäten während des Sommerlagers in der Schweiz

Kurzbericht über Aufenthalt unserer Rover im Kloster Rickenbach

 

 

Endlich Sommerferien! – Endlich können sie ins Sommerlager starten!

 

Schon lange haben sich die Teilnehmer/innen der Haßlinghauser Roverstufe darauf gefreut, am Sonntag, den 26.07.2009 ins Sommerlager 2009 aufbrechen zu können.

Zum obligatorischen Abschiedsfoto stellen sich alle gern vor ihrem Reisegefährt – dem VW-Bulli – auf.

 

Pfadfinder-Sommerlager2009_Rover1-b
Gleich kann es losgehen

 

Das Ziel ihrer ersten Etappe liegt in Völs am Schlern, wo unsere Pfadfinder ihre Zelte quasi am Fuß dieses mächtigen Gebirgsmassivs errichten. Schlern
Oberaicha_46_03 Dort sind sie am Sonntagabend liebevoll von der Hausherrin des Hauses Bühlgütl empfangen worden. Im Laufe der Woche kann von hier aus zu so manchen Unternehmungen aufgebrochen werden.

 

Im Garten dieses Privatgrundstücks mit Blick zum Ritten, Brenner, Schlern und zum Rosengarten verbringen sie die erste erlebnisreiche Woche.

Pfadfinder-Sommerlager2009_Rover_
Von der Jurte aus reicht der Blick bis zum Rittner Horn (hinten links)
Oberaicha_46_01
 
Oberaicha_46_08

 

Weil am Mittwoch (29.07.09) der Berg ruft und das Wetter mit wolkenlosem Himmel und Temperaturen um die 30 Grad Celsius einfach prachtvoll ist, wandern unsere Rover auf den 2.563 m hohen Schlern in eine rel. angenehme Kühle hinein.

 

Pfadfinder_Sommerlager2009_Aufstieg zum Schlern
Pfadfinder_Sommerlager2009_Schlernaufstieg
Zum Schlern hinauf gibt es breite Wege und schmale Stege
Pfadfinder-Sommerlager2009_Rover_Gruppe_Schlern
Rast vor dem Schlern …
Pfadfinder-Sommerlager2009_Rover_in_Huette_Schlern
… und in der „Hütte“ auf dem Schlern

 

Nach so herrlichen Erlebnissen ist abends ist in der Regel eine Runde Schwimmen im Völser Weiher angesagt, das die notwendige Erfrischung nach all´ den angenehme (?) Mühen des Tages bringt. Vom Lager aus bis dorthin sind es mit dem Bulli gottlob nur wenige Minuten Fahrzeit.

 

Am Sonntag (02.08.2009) heißt es dann: Zelte abbrechen, alles in den Bulli verstauen und auf zu neuen Taten.

 

Pfadfinder_Sommerlager2009_AbschiedBozen
Abschiedsfoto mit Gastmutter Luise (2. v. r.) am 02.08.2009

 

Nach einer Reise quer über den Alpenhauptkamm werden die Rover am Abend in Rickenbach in der Schweiz erwartet.

 

Rickenbach-Blick_nach_Sueden

 

Dort können unsere Jugendlichen im Klostergelände des Klosters der Dominikanerinnen in Rickenbach (Lu) Schweizer Luft schnuppern.

 

Kerstin, ehemalige Pfadfinderleiterin in unserem Stamm St. Josef Haßlinghausen, lebt dort im Kloster z. Zt. als Postulantin und hat so manche Überraschung für unsere Pfadfinder vorbereitet. Warten wir also auf weitere Berichte. Kerstin

 

Zur abendlichen Runde trifft man sich ganz „zünftig“ am Lagerfeuer.

 

Pfadfinder-Sommerlager2009_Rover_Abendrunde_KlosterRickenbach

 

 

Be 10.08.2009

Pfadfinder bauen Jurte für Kindergarten auf

Weil unser Kindergarten seine „Schulkinder“ mit einem fröhlichen Fest, auch außerhalb des Gebäudes, entlassen möchte, haben die Pfadfinder am 16.06.09 eine Jurte aufgebaut, damit die Kids auch bei ungünstiger Witterung über einen guten Wetterschutz verfügen.

Pfadfinder_Jurtenbau_fuer_Kindergarten_01
Die ersten Seiten der Jurte stehen bereits
Pfadfinder_Jurtenbau_fuer_Kindergarten_02
Beim Knöpfen verdreht man sich bisweilen die Finger…
Pfadfinder_Jurtenbau_fuer_Kindergarten_03
… und die Beine
Pfadfinder_Jurtenbau_fuer_Kindergarten_04
Das Jurtenkreuz wird vorbereitet
Pfadfinder_Jurtenbau_fuer_Kindergarten_05
Hoffentlich hat das Knöpfen bald ein Ende!
Pfadfinder_Jurtenbau_fuer_Kindergarten_06
Ein skeptischer Blick
Pfadfinder_Jurtenbau_fuer_Kindergarten_07
Wie viele Knöpfe hat denn solch eine Jurte?
Pfadfinder_Jurtenbau_fuer_Kindergarten_08
Bald kann das Jurtenkreuz hochgezogen…
Pfadfinder_Jurtenbau_fuer_Kindergarten_09
… und hochgeschoben werden
Pfadfinder_Jurtenbau_fuer_Kindergarten_10
Es ist geschafft. Das Pfadfinderteam ist mit seiner Arbeit zufrieden!

Be 17.06.2009

Start ins Pfingstlager 2009

Bei strahlendem Sonnenschein sind heute Nachmittag (29.05.2009) rund 50 Pfadfinderinnen und Pfadfinder des Haßlinghauser Stammes St. Josef aufgebrochen, um traditionell das Pfingstwochenende im Bundeszentrum der Deutschen Pfadfinderschaft in Westernohe im Westerwald zu erleben.

Ein umfangreiches Programm mit vielen Aktivitäten wartet dort auf unsere Jugendlichen, die heute, von ihren Eltern begleitet, an der Haßlinghauser Sporthalle darauf drängten, endlich in den Reisebus, der sie nach Westernohe bringt, einsteigen zu können.

Sehen Sie nachfolgend einige Eindrücke hiervon.

Pfadfinder_Start_Pfingstlager_2009_07
Vor dem Verladen…
Pfadfinder_Start_Pfingstlager_2009_08
… ein Blick in die Kamera
Pfadfinder_Start_Pfingstlager_2009_10
alles muss in den Kofferraum
                              Pfadfinder_Start_Pfingstlager_2009_11
drei Leiter
Pfadfinder_Start_Pfingstlager_2009_12
auf der anderen Busseite geht das Verpacken weiter
Pfadfinder_Start_Pfingstlager_2009_14
geduldiges Schlangestehen vor der Bustür
Pfadfinder_Start_Pfingstlager_2009_16
wir freuen uns riesig!
Pfadfinder_Start_Pfingstlager_2009_17
und auf gehts in den Bus
Pfadfinder_Start_Pfingstlager_2009_20
jetzt ist Winken angesagt
Pfadfinder_Start_Pfingstlager_2009_21
wir wolln doch noch nicht müde werden zu winken?!
Pfadfinder_Start_Pfingstlager_2009_22
drei Tage ohne Kinder :-) oder :-(  ?

Zur Information: Was ist das Bundeszentrum Westernohe? Wo liegt es? Wie ist es entstanden?

Be 29.05.2009

72-Stunden-Aktion 2009

Am bevorstehenden Wochenende beteiligen sich auch unsere Pfadfinder von

St. Josef aktiv an dieser bundeweiten Aktion „Uns schickt der Himmel„.

Die Haßlinghauser Pfadfinder haben sich für dieses Wochenende vorgenommen, einen Sinnespfad auf dem Spielplatz „Steinklippe“ in Sprockhövel-Haßlinghausen aufzubauen.

Sie werden dort einen Pfad mit unterschiedlichen Untergründen zum Ertasten mit den Füßen und zwei Drehscheiben mit optischen Mustern errichten.

Dieser Sinnespfad wird den Spielplatz, der in einem belebten Wohngebiet liegt, noch attraktiver und interessanter machen. (Entnommen: Siehe Link unten)

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie auf der Homepage unseres DPSG-Pfadfinderstammes:
http://www.sanktjosef.de/dpsg/index.php?seite=aktionen_10

Be 06.05.2009

Mittagsimbiss 2009

In unregelmäßigen Abständen bieten Gruppierungen unserer Gemeinde einen einfachen Mittagsimbiss
Bild

(Abbildung stellt nur ein Muster dar.)

nach den Sonntagsmessen an und laden herzlich ein, daran teilzunehmen.

Vorgesehene Termine im Kalenderjahr 2009 sind:

Datum organisiert durch
18.01.2009 Seniorenkreis
05.04.2009 (Palmsonntag) Weihnachtsmarktkreis
11.06.2009 (Fronleichnam) kfd
13.09.2009 Pfadfinder

Be 04.03.2009

Weihnachtsbaumaktion 2009

Weihnachtsbaumaktion 2009 

Am 10. Januar 2009 fand die traditionelle Weihnachtsbaumaktion der Pfadfinder vom Stamm St. Josef Haßlinghausen statt. Morgens um zehn Uhr trafen sich 15 Pfadfinderinnen und Pfadfinder im Alter von 16 bis 31 Jahren, um gemeinsam die Sammel-Bezirke aufzuteilen, in denen die Bäume abgeholt werden sollten. Denn bis zum frühen Morgen an diesem herrlichen Wintertag waren noch per E-Mail und Anrufbeantworter Abhol-Aufträge eingegangen.

 

Weihnachtsbaumaktion_2009_02
Pfadfinder beim Verladen der eingesammelten Bäume

 

Bei strahlendem Sonnenschein und knirschendem Schnee sammelten viele fleißige Haßlinghauser Pfadfinderinnen und Pfadinder knapp 90 Bäume ein. Die hierbei eingenommenen Spenden ergaben die stolze Summe von 500,- Euro.

Eine Hälfte dieses Betrages geht an die Jahresaktion der Pfadfinder Leben ist mehr. Die andere Hälfte erhält der Pfadfinderstamm St. Josef, um mit Hilfe dieses Geldes die Gruppenarbeit mit den Kindern und Jugendlichen vor Ort zu ermöglichen.

 

Zum Abschluss dieser Aktion trafen sich um 14:00Uhr die eifrigen Sammlerinnen und Sammler zu einem gemeinsamen Mittagessen im Pfarrheim. Zufrieden mit dem Arbeitsergebnis und dem harmonischen Abschluss trennten sich die Wege bis zum nächsten Projekt.

 

Ein ganz herzlicher Dank gilt der Firma Jakobi und der Firma Aurego, Wuppertal, die den Stamm St. Josef mit ihren Fahrzeugen zum Abtransport der Bäume tatkräftig unterstützt haben. Nicht zuletzt danken die Pfadfinder ebenso herzlich dem Landwirt Joh. Krevert, auf dessen Gelände die Bäume wieder gelagert werden können, bis sie als Osterfeuer in Rauch und Flammen aufgehen werden.

 

Weihnachtsbaumaktion_2009_01
Hier werden die Bäume lagern, bis sie als Osterfeuer lodern dürfen

 

P. Berretz

10.01.2009

Hinweis auf die Weihnachtsbaumaktion 2009 der Pfadfinder

Jetzt ist es wohl soweit, und es wird in den Haushalten wieder heißen: „Wer holt mir denn nun den rieselnden Weihnachtsbaum ab?“

Wie in der vergangenen Jahren  werden unsere Pfadfinder Sie nicht im Stich lassen!
Am Samstag, den 10. Januar 2009 wird auch Ihr Baum in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr abgeholt werden, wenn Sie dieses wünschen.

Dazu melden Sie sich bitte bis zum 09.01.2009 bei den Pfadfindern unter

nachfolgenden Kontaktmöglichkeiten:

Weihnachtsbaum
 Ob er bis zum 10. Januar 2009 durchhalten wird?

Dann kommen nämlich die Pfadfinder, um ihn abzuholen!

Was müssen Sie tun? Auf Anrufbeantworter sprechen oder

E-Mail schreiben

Telefonnummer für Anrufbeantworter: 0 23 39 / 1 37 32 01
E-Mail-Anschrift: wba@sanktjosef.de

Die Pfadfinder bitten für diese Leistung um eine Spende in Höhe von 3,- EUR.

Der Erlös geht zu 50% an die in Zusammenarbeit mit „missio“ durchgeführte Jahresaktion der Pfadfinder „Leben ist mehr“ und zu 50% an unseren hiesigen Pfadfinderförderverein zur Gestaltung der Jugendarbeit vor Ort.

Be 02.01.2009

Martinssingen der Pfadfinder 2008

Auch in diesem Jahr haben sich am Vorabend des Martini-Festes die Leiterinnen und Leiter unseres Pfadfinder-Stammes St. Josef, Haßlinghausen auf den Weg gemacht, um mit ihrem „Martinslied“ Eltern von Pfadfindern eine Freude zu bereiten.

Im Mittelpunkt dieses Liedes, bei dem es um das Teilen ging, erbaten die Leiterinnen und Leiter eine Spende für den Pfadfinder-Förderverein ihres Stammes.

Pfadfinder_Martinssingen2008
Neun Leiterinnen und Leiter unseres Stammes mit ihren selbst gebastelten Laternen

Be 10.11.2008

Rückkehr in Haßlinghausen

Voller guter Eindrücke von ihrer Reise nach Australien sind am Donnerstag, den 24.07.2008 unsere Pfadfinder-Pilger vom Weltjugendtag wieder in der Heimat angekommen.

WJT_2008_Rueckkehr_001
Nach der Verabschiedung von der Gruppe

Ganz begeistert sprechen sie von ihren Erlebnissen auf dem fernen Kontinent, freuen sich über die vielen Bekanntschaften, die sie innerhalb und außerhalb der Reisegruppe gemacht haben und sind schließlich – nur wenige Stunden nach der Landung – hoch begeistert von dem herrlichen Flug.

Das lange Sitzen im Flieger und jetzt noch im Bus von Frankfurt nach Haßlinghausen habe zwar „geschlaucht“, meint Leonard Lange, aber insgesmat sei er glücklich über seine Teilnahme an dieser einmaligen Reise.

WJT_2008_002
Beim Ausladen der wasserdicht verpackten Rucksäcke

Dass das Abschiednehmen nach dreieinhalb Wochen gemeinsamer Unternehmungen schwer fällt, liegt auf der Hand. Aber, so ruft Katrin einer Teilnehmerin zu, man kann sich ja noch einmal treffen.

WJT_2008_Rueckkehr_003
Abschiednehmen – bis zum Wiedersehen in drei Jahren beim WJT in Madrid?

 

Be 24.07.2008

Die letzten Tage in Australien

Nach Abschluss des offiziellen Teils des 23. Weltjugendtages haben unsere Pfadfinder-Pilger noch eine „Glagenfrist“, bis auch sie wieder den Heimflug nach Deutschland hin antreten.

Sie gehören nämlich zur dritten Gruppe derjenigen, die mit dem Unternehmen „Kinder- und Jugendreisen Oberhausen e. V.“ – dem „Katholischen Ferienwerk Oberhausen e. V.“ – , das auch unter dem Namen „extratouren“ firmiert, aus dem Bistum Essen zusammen mit insgesamt 176 Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach Australien gereist sind. Diese dritte Gruppe wird erst am Mittwoch in Sydney starten und über Singapur nach Frankfurt fliegen.

Aus diesem Grund sind unsere „Fünf“ am Montag in das Olympiadorf umgezogen und dort zuammen mit Hunderten anderer Pilger in einer riesengroßen Halle untergebracht worden. So bleibt die internationale Kommunikation auch während der letzten Tage in Sydney weiterhin bestehen.

Für den heutigen Dienstag ist noch einmal „Shopping in the City“ angesagt, bevor es ans erneute, aber letztmalige Rucksack-Packen geht, um am Mittwochmittag von Sydney aus über Singapur nach Frankfurt zu fliegen.

Jetzt sind wir gespannt auf den Bericht, den wir nach der Rückkehr am Donnerstag erhalten werden.

Be 22.07.2008